Sind wir Piraten den überhaupt schon Barrierefrei?

Piratengedanken sind Meinungen von Mitgliedern, die keine offiziellen Positionen der Piratenpartei Bergstraße darstellen.
 
Wie können wir in unseren Programmen, sei es im Grundsatz- oder Wahlprogrammen, die Barrierefreiheit für Menschen mit Einschränkungen fordern wenn wir es selber gar nicht sind.
 
Zwar können die meisten der eingeschränkten Mitbürger bei den Piraten relativ Problemlos mitmachen solange Sie "nur eine Körperliche Einschränkung" haben. Doch wie sieht es für unserer Mitmenschen mit Kommunikationsbehinderungen (Blinde und Gehörlose als Beispiel) aus oder denen die der deutschen Schriftsprache nicht so ganz mächtig sind z.B. Lernbehinderte oder geistig Behinderte.
Hier haben die Piraten noch sehr große Lücken, ich möchte sagen sehr große Lücken. Warum werden diese nicht gefüllt.
 
Im Verlauf meiner Mitarbeit bei den Piraten kam es auch zu Kontakten mit anderen Piraten und Parteigliederungen, die Webauftritte anbieten. Leider musste ich feststellen, daß es um die Barrierefreiheit der meisten Webangebote der Piraten bislang nicht sonderlich gut bestellt ist, dies ist gelinde gesagt, noch nett ausgedrückt.
 
Auch in den verschiedenen Kommunikationstools der Piraten besteht keine vollkommene Barrierefreiheit, so findet viele Treffen von AG/AK Vorstandssitzungen mittels Telco statt diese sind für Hörgeschädigte nicht zugänglich.
 
Sicher werden einige Piraten sagen dann mach es doch besser bringe dich ein, doch genau das tue ich. Jedoch stoße ich hier oft an meine Grenzen so habe ich immer wieder zu "hören" bekommen das können wir uns nicht Leisten, das Kostet, oder wir haben niemand der das für uns kostengünstig macht.
 
Verdammt ich kann es bald nicht mehr hören....
 
Daher schlage ich einmal vor das sich engagierte Piraten mit und ohne Einschränkungen einmal in einem Real-life Treffen sollten und sich darüber auszutauschen wie wir das ändern können. Ansonsten werden die Piraten in den Augen der Öffentlichkeit selbst unglaubwürdig.
 
Wer Interesse hat hierbei mitzumachen, soll sich bei mir melden. Ausserdem rufe ich alle Landesverbände auf einen "Behindertenbeauftragten" zu benennen.
 
Es scheint das die Behinderten Mitbürger von einigen Piraten noch nicht als Wählermacht angesehen werden daher hier mal ein paar Zahlen: In Deutschland leben 12,934 Millionen mit Menschen mit einer Behinderung. Dies sind 3,34 Mio. mehr als die bisher angenommen 9,6 Mio. Die Gruppe der Schwerbehinderten ist nun 8,05 statt 7,1 Mio. groß. 
 
Gruß Petra